Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. ALLGEMEINES

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und

Valcoa
Gwendolyn Janßen
St. Leonhardstraße 33
84186 Vilsheim

dar.

Sie gelten für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen Valcoa und dem Kunden.

2. URHEBERRECHT UND NUTZUNGSRECHTE

Das geistige Eigentum an sämtlichen Inhalten, welche die Valcoa im Rahmen der Ausführung eines Auftrags für den Kunden erstellt, verbleibt in der Urheberschaft der Valcoa. Dies entspricht der gesetzlichen Regelung des § 7 UrhG. Die Urheberstellung ist insoweit nicht übertragbar.

Valcoa räumt dem Kunden Nutzungsrechte an ihrem geistigen Eigentum ein. Art und Umfang dieses Nutzungsrechtes entnimmt der Kunde aus den jeweils individuellen Vertragsabreden.

Nutzungsrechte gehen erst mit vollständiger Bezahlung der vereinbarten Rechnungssumme auf den Kunden über.

Sofern nichts Anderes vereinbart ist, überträgt die Valcoa ein ausschließliches Nutzungsrecht nach § 31 Abs. 3 UrhG auf den Kunden. Valcoa bleibt daneben jedoch stets und insbesondere zu Zwecken der Eigenwerbung zur Nutzung ihres geistigen Eigentums berechtigt.

Die Weitergabe der, im Rahmen der Beauftragung für den Kunden erstellten Inhalte an Dritte ist nicht ohne ausdrückliche Zustimmung der Valcoa möglich.

Die Valcoa ist bei erstellten Websites an jeweils üblicher und geeigneter Stelle als Ersteller der Website zu führen. Dies hat entweder im Seitenimpressum oder in der Fußzeile der jeweiligen Website zu erfolgen. Die korrekte Nennung lautet:

© Webdesign, Entwicklung und Ausführung Valcoa
St. Leonhardstraße 33
84186 Vilsheim

Die Valcoa ist berechtigt, dies bei für den Kunden erstellten Websites eigenständig zu platzieren.

3. ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Soweit nicht abweichend vereinbart, sind Rechnungen der Valcoa sofort zur Zahlung fällig. Abweichende Zahlungsziele entnehmen Sie bitte Ihrer Rechnung. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen.

Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Die jeweils vereinbarte Vergütung bezieht sich auf die zugrundeliegende
Nutzung. Weitergehende Nutzungen, welche außerhalb des jeweils vertraglich Vereinbarten liegen, sind unverzüglich an Valcoa zu melden und nach separater Vereinbarung zu vergüten.

4. PFLICHTEN DES KUNDEN

Der Kunde ist insoweit zur Mitwirkung verpflichtet, als er im Rahmen des Üblichen an der Gestaltung der durch Valcoa zu erstellenden Inhalte teilnimmt und insbesondere Anfragen der Valcoa hierzu unverzüglich beantwortet. Valcoa ist ohne diese Mitwirkung nicht in der Lage, den Auftrag des Kunden ordnungsgemäß und mit gewohnter Qualität auszuführen und hat daher das Recht zum Rücktritt vom Vertrag, sollte der Kunde trotz zweifacher Aufforderung der Pflicht zur Mitwirkung länger als 10 Werktage icht nachkommen.

 
5. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber der Valcoa sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Valcoa, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung der Valcoa oder ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

Der Kunde trägt das Risiko für die Beschädigung oder den Verlust erstellter Werke auf dem Versandweg zwischen Valcoa und dem Kunden.

Die Valcoa übernimmt keine rechtliche Prüfung, insbesondere nicht marken- oder designrechtlicher Natur, was Inhalte im Zusammenhang mit der zu erstellenden Arbeit angeht.

Die Valcoa haftet nicht für Inhalte, welche der Valcoa durch den Kunden zur Erstellung der vertraglich geschuldeten Arbeit übergeben werden. Valcoa ist insbesondere nicht in der Lage und nicht dazu verpflichtet, diese auf Rechtliche Probleme zu überprüfen.

6. BEAUFTRAGUNG DRITTER

Valcoa bedient sich bezüglich des Hostings zu erstellender Websites den Leitungen Dritter und haftet insoweit nicht für Serverausfälle oder andere technische Probleme, sofern diese nicht von Valcoa im Rahmen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens hervorgerufen werden.

Valcoa ist berechtigt, sich zur Erbringung der vertraglich geschuldeten Leistung Dritter zu bedienen. Valcoa haftet für deren Verschulden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und ist berechtigt, diese Dritte nach eigenem Ermessen auszuwählen.

7. SPRACHE, GERICHTSSTAND UND ANZUWENDENDES RECHT

Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten wischen den Vertragsparteien sofern der Kunde kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliches Sondervermögen ist, ist der Sitz der Valcoa.

8. SALVATORISCHE KLAUSEL

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen
auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Scroll to Top